TELSER DISTILLERY
 

Liechtenstein Single Malt Whisky

Die Geschichte zum Single Malt Whisky der Telser Distillery ist eine lange. Marcel Telser beschäftigte sich bereits Anfangs der 90er-Jahre mit der Herstellung von Whisky, zunächst aus persönlicher Neugier, denn damals war es noch verboten, Getreide zu destillieren. Gut Ding braucht Weile. Im Juni 2006 wurde der erste liechtensteinische Whisky gebrannt. Das Ziel der Telser Distillery war von Anfang an, einen Whisky herzustellen, der aus den anderen erkennbar herausragt und aufgrund seiner Aromatik Liechtenstein in Teilen wieder spiegelt. So erfolgte der Ausbau des Whiskies von Anfang an in lokalen ex-Pinot-Noir Fässern. 

Pinot Noir ist nicht nur eine traditionelle Rebsorte in Liechtenstein, sie bringt auch hervorragende, komplexe Weine hervor. Als im Jahre 2009 der erste Whisky unter dem Namen "Telsington" in seiner stylischen "Giraff
e-im-Karamel"-Flasche präsentiert wurde, war vieles neu - vor allem die frische Pinot-Note im Whisky. Der Weinfassausbau von Whisky wurde zu dieser Zeit noch sehr kontrovers diskutiert und die Telser Distillery war eine der ganz frühen Destillerien, die sich zu einem solchen Konzept bekannt hatte und dann auch konsequent weiter verfolgte. Die Fachexperten frohlockten, "probably the best Whisky from Mainland Europe that I tasted this Year" beurteilte Jim Murray und verlieh dem Telsington einen Liquid Gold Award und 94 Punkte. Viele Awards sind seither diesem fulminanten Start gefolgt. Heute greifen sehr viele Distillerien, auf der ganzen Welt, auf Weinfässer zur Reifung von Whisky zurück. 

Das Know-how, die Selbstkritik und der Mut von Marcel Telser sichern jeweils besondere Resultate. Er vermag das Wissen aus seiner Ausbildung bei IBD in Schottland stets mit der europäischen Brennphilosophie in Einklang zu bringen und neue, innovative Produkte zu kreieren, die oftmals ihrer Zeit voraus sind. 

Die Telser Distillery bringt ausschliesslich limitierte Einzelfass-Abfüllungen (Single Casks) auf den Markt. Jede Abfüllung unterscheidet sich naturgemäss von einer anderen. Gerade die Vielfalt, die Whisky auszeichnet, soll im kleinen Liechtenstein herausgestellt werden. In der Regel verlassen zwei Abfüllungen, d.h. um die 1000 Flaschen pro Jahr die Destillerie und finden ihren Weg in aller Herren Länder. 

Derzeit sind folgende Liechtenstein Whisky Abfüllungen erhältlich:

Single Cask Malt Whisky XII "Salamandra"

Diese 12. Abfüllung wurde in einem frisch ausgebrannten („recharred“) alten  Rotweinfass ausgebaut, in welchem zuvor für mehrere Jahre Apfelbrand gelagert war. Dieses Fass gab dem Whisky seinen Namen, denn seine Innenseite erinnert optisch an die Haut unseres heimischen Bergsalamanders. Er überzeugt durch eine fruchtige  Breite an Aromen und Bienenwachs, die sich harmonisch in den leicht rauchigen Whiskycharakter einbetten. Die verwendeten Whiskies haben ein Alter von 5 bis 7 Jahren. 44.6% Vol. Edition 350 Flaschen. 500ml, 44.5% Vol., CHF 89.00

Single Cask Malt Whisky "L'Ultimo"

"L'Ultimo" ist eine spezielle und limitierte Abfüllung mit lediglich 181 Flaschen. Single Malt Whisky gereift im Grappa-Fass, aber nicht irgendeinem, sondern in einem Fass der bekannten Distilleria Berta, die zuvor einen "Solo Per Gian" beinhaltete. Es gibt bis dato keine uns bekannten Whiskyabfüllung, die jemals in einem Grappa-Fass ausgebaut wurde. Diese Sonderabfüllung ist auch geschmacklich bemerkenswert: Die Nase ist fruchtig mit einer deutlichen weinigen Note, gefolgt von Honigwaben, Bananen und einem süssen und langanhaltenden malzigen Abgang. 500ml, 60% Vol., CHF 149.00